Sachliche Romanze jpg

Sachliche Romanze – Lieder von der Melancholie in West-Berlin (1980-89)

Leben und Lieben zur Zeit der Mauer…

Info:
Die Studentin Linda Gossmann findet im Keller ihres Patenonkels, Martin Wiedemann, unveröffentlichte Tonbänder mit deutschen Songs des ehemaligen Liedermachers und arrangiert sie für Klavier, Geige und Gesang. Es entsteht eine musikalische Zeitreise mit Liedern über das Leben und Lieben zur Zeit der Mauer in West-Berlin.
Melancholische Melodien verwachsen mit romantischen aber auch politischen und sozialkritischen Texten von Martin Wiedemann und Erich Kästner zu einem musikalischen Manifest irgendwo zwischen Chanson, Tango und Liedermacherkunst.
Linda Gossmann singt und spielt gleichzeitig Geige und schafft es somit mühelos ein Bild von einer Zeit zu zeichnen, in der sie selbst noch gar nicht geboren war. Sie singt vom Jung sein, Verlassen werden, Zweifeln und Lieben, von Wein und Zigaretten, der allgegenwärtigen Berliner Mauer und der ständigen Bedrohung eines möglichen Krieges.
Linda Gossmann spielt und singt mal zärtlich, liebevoll und dann wieder roh, rau und dabei immer echt. Und spätestens wenn sie ihrer schmeichelnden Violine schliesslich ein dreckiges Blues-Solo entlockt, hat sie das Publikum voll in ihren Bann gezogen.
Begleitet wird sie, nicht minder virtuos, von ihren Pianisten Markus Twellenkamp oder Anna Wohlfahrt.
Video:
Facebook: